Was heißt das eigentlich noch, liberal ?

November 13, 2020 0 Von stella engel

Was heißt eigentlich noch, „liberal’’?

Leitfrage: Sind Verbote eine sinnvolle Möglichkeit den Klimawandel zu bekämpfen?

Der Artikel geschrieben von ,,Christian Stöcker’’ wurde am 04.08.2019 auf der ,,spiegel.de“ Webseite veröffentlicht und handelt von, dem begriff ,,Liberal“ und was das genau nochmal bedeute, dieser Artikel steht in Bezug auf den Klimawandel der in der heutigen Zeit extrem wichtig ist.

In Bezug auf diesen Artikel und das Thema Klimawandel habe ich mir die Frage gestellt, ob Verbote eine sinnvolle Möglichkeit sind, den Klimawandel zu bekämpfen.

Christian Stöcker stellt in dem Artekel das Wort ,,Verbot’’ in Bezug auf uns Menschen dar.

Das Wort ,,Verbot’’ wird als ein Kampfwort und auch als Art Kampfbegriff bezeichnet,

Verbot ist, aber auch gleichzeitig ein begriff für Gesetz.

In diesem Artikel wird außerdem ein Beispiel für Verbote in Deutschland genannt, 

,,Dieselfahrverbote in einigen deutschen Straßen sind ihnen der Verbote einer düsteren, totalitären Zukunft. Stichwort“ Öko-Diktatur’’. (Z.20-21)

Dieser Satz wird im Schutz, zum Klimawandel dargestellt welches bereist schon, ein Gesetzt in Deutschland ist.

Es wird außerdem davon gesprochen das ,,John Stuart Mill’’ einer der einflussreichsten liberalen Denker des 19. Jahrhunderts“ diese Klimakatastrophe nicht für möglich gehalten ha, die wir jetzt in der heutigen Zeit haben oder das ein Kleidungsstück in England die Freiheit eines Kindes in Bangladesch einschränken könnte.

Christian Stöcker beschreibt auch dass, dass heutzutage das Konzept des Liberalismus nicht sehr sinnvoll ist. Die Freiheit wird sehr oft in aktuellen Staatsgrenzen eingefordert, welches in Blick auf unsere Generation gesteuert ist.

Im Anschluss sagt ,,Christian Stöcker“ noch etwas über das Aktuelle verhalten der heutigen Generation wie wir unsere fossilen Brennstoffe verhalten in Bezug auf die Freiheit.

Argumente für die anfangs gegebenen Leitfrage sind das durch Verbote für den Klimawandel alles etwas strukturierter und besser ablaufen würde als, wenn es keine Verbote für den Klimawandel gibt. Durch Verbote würde sich jeder an bestimmte Gesetze halten und würde dieses Thema nicht einfach vernachlässigen. 

Wie im Text gesagt ,,Ohne Regierung löst man keine Menschheitsprobleme.’’ Dieser Aussage stimme ich Christian Stöcker zu da genau diese Argument die ganze Frage beantwortet hätten wir keine Gesetze würde es unsere Welt nicht mehr lange geben.

Ein guter Anfang ist schon das es in eineigen Straßen in Deutschland ein Fahrverbot für Dieselautos gibt um der Umwelt ein Stück etwas gutes tunen zu können.

Argumente die gegen die Leitfrage ,,ob Verbote eine sinnvolle Möglichkeit sind, den Klimawandel zu bekämpfen.

Durch diesen Punkt wurde es um so mehr Gesetzt geben und dadurch gäbe es keine Freiheit für uns Menschen mehr, wir wären viel eingeschränkter bei dem was was wir tuen.

Zusammengefasst ist festzuhalten, dass der Klimawandel ein sehr wichtiges Thema ist und wir Menschen mehr dafür tuen sollten. Ich bin meiner Meinung nach für ,,ob Verbote eine sinnvolle Möglichkeit sind, den Klimawandel zu bekämpfen’’ da duzt verbote also Gesetze einiges mehr in der Welt passieren würde die Gesellschaft hat den Gesetzen zu befolgen und wird durch diese Verbote auch was gegen den Klimawandel tun.