NACHHALTIGE KONSUM- UND PRODUKTIONSMUSTER SICHERSTELLEN

Nachhaltige Ziele der UN (Ziel 12) Erläuterung 

Herzlich Willkommen zu unserem Beitrag, der sich mit dem 12. Ziel der sustainable Goals der UN befasst. Das Ziel beschäftigt sich mit dem nachhaltigen Konsum und der nachhaltigen Produktion. Der Beitrag wurde erstellt von Melina und Leonard und bearbeitet von Siham und Benjamin. 

Der Earth Overshoot Day steht mit dem Global Goal in direkter Verbindung, denn er beschreibt den Tag im Jahr an dem die nachwachsenden Ressourcen der Erde verbraucht sind. Das heißt, ab genau diesem Tag haben wir die ökologischen Ressourcen, die sich in einem Jahr regenerieren, verbraucht. Jetzt gerade bräuchten wir 1,6 Erden um unseren Gesamtbedarf zu decken, was auf lange Zeit nicht aufrechterhalten werden kann.

Letztes Jahr war der Earth Overshoot Day am 29 Juli. Dies war der früheste Earth Overshoot Day in der Geschichte. Dieses Jahr war er am 22 August, also drei Wochen später. Die Verspätung ist dieses Jahr laut dem Global Footprint Network vor allem der Corona-Pandemie zuzuschreiben, da diese die CO2 Emissionen verringert hat.

Am meisten Ressourcen pro Person verbraucht Qatar. Wenn jeder so leben würde wie die Einwohner Qatars, bräuchten wir 9,3 Erden um unseren Bedarf zu decken. Wir Deutschen sind hier zusammen mit den Niederlanden auf Platz 37. Wenn jeder so leben würde wie wir bräuchten wir 3 Erden. Am sparsamsten ist Pakistan. Wenn jeder so leben würde wie die Menschen in Pakistan bräuchten wir nur 0,4 Erden.

Wir müssen also den menschlichen Bedarf an Ressourcen senken. Doch wie soll das gehen?

Als erstes sollte man sich über sein Konsumverhalten bewusstwerden und öfter hinterfragen ob man ein Produkt wirklich braucht.

Generell sollte man weniger fliegen, weniger Fleisch essen und weniger Auto fahren.

Um Ressourcen zu sparen sollte man zudem nicht alles neu kaufen, sondern auch mal Second Hand kaufen oder Sachen die man nicht mehr benötigt an Freunde schenken.

Zudem sollte man Lebensmittel saisonal und in Maßen kaufen (wir haben unten einen Link zu einer Webseite eingefügt, in dem ihr für die jeweilige Saison das passende Gemüse oder Obst findet).

Um weniger Plastik zu verbrauchen sollte man auf Plastiktüten verzichten und lieber eigene tüten mitbringen oder in „unverpackt Läden“ einkaufen.

Man kann außerdem auf Alternativen zugreifen wie z.B. eine Bambus-Zahnbürste anstatt eine aus Plastik. 

Zu guter Letzt sollte man sich im Klaren sein, welche Siegel für einen guten Produktionsstandard stehen (Grüner Knopf, MSC und WWF). 

Wir sehen uns klar verantwortlich und auch in gewisser Weise schuldig…

Wir sollten häufiger unsere Kaufentscheidungen hinterfragen.

Saisonkalender:

https://www.regional-saisonal.de/saisonkalender

Quellen:

https://www.undp.org/content/undp/en/home/sustainable-development-goals/goal-12-responsible-consumption-and-production.html#

https://www.overshootday.org 

https://utopia.de/ratgeber/earth-overshoot-day/

https://www.br.de/nachrichten/wissen/earth-overshoot-day-ab-heute-schulden-wir-der-erde-was,RXEzCxd

https://www.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/fischerei/ueberfischung/#