Ein veraltetes Schulsystem

November 12, 2021 0 Von Lena Charlotte Friese

Zuhause surfen wir ununterbrochen im Internet und hören abends aus vom Fernseher weitere Folgen des Klimawandels. Morgens kommen wir dann zur Schule, schmeißen den Overheadprojekttor an und lernen etwas über die Dichter aus dem 19.Jahrhundert. Die zentrale Aufgabe der Schule besteht darin, uns auf die Zukunft vorzubereiten. Doch tut sie das wirklich? Bietet uns die Schule das was wie brauchen? Oder ist unser Schulsystem veraltet und wir brauchen neue „Zukunftsfächer“? In dem Folgen Artikel werde ich Pro und Kontra Argumente für die Frage:“ Sollte es ein neues Schulfach „Zukunft“ geben, in dem man sich in solche Themen vertiefen kann?“ zusammentragen und zum Schluss ein Fazit schreiben.

Menschen, Mädchen, Frauen, Studenten, Freunde, Lernen

Mal angenommen die Schule würde neue Fächer anbieten, die auf die Zukunft vorbereitet, über wichtige Themen informieren. Es müssten Lehrer*innen die Fächer unterrichten. Da ein „Zukunftsfach“ (1) Neuland ist, müssten die Lehrer*innen sich neu darauf vorbereiten und verschiedene Seminare besuchen. Desweitern müsste der Staat mehr Geld in die Schule investieren, damit diese auch anständige Zukunftsfächer anbieten können (2). In den Schulen müsste eine stabile Internetverbindung sein und den Schüler*innen müsste ein Endgerät gestellt werden. Das alles kostet viel Geld. Und nicht nur Geld. Auch Aufwand. Politiker*innen müssten sich zusammensetzten, um die Umsetzung zu planen, wo sie doch eigentlich all ihre Zeit in den Klimaschutz stecken sollten.

Die wohl nervigste Aussage die Kinder heutzutage ständig über sich ergehen lassen müssen, „Die Jugend von heute ist immer nur am Handy!“. Diese Aussage ist auch nicht falsch. Eine Studie hat bewiesen das Jugendliche durschnittlich etwa 8 Stunden am Handy verbringen (3). Pro Tag. Wenn der Medienkonsum jetzt auch noch in der Schule steigt, kann das drastische Folgen für Jugendliche haben (4).

„Dabei sorgt der digitale Wandel nicht nur für neue Produkte und Dienste, sondern verlangt auch nach neuen Antworten und Lösungen“ (5). Überall kann man es erkennen. Es wird ununterbrochen über die Klimakrise gesprochen und auch der digitale Wandel schreitet schneller voran als das wir gucken können. Doch unser Schulsystem hinkt zurück. Wenn wir „Zukunftsfächer“ hätten, würden die Schüler*innen aufgeklärter sein und könnten mitreden. Die Wichtigkeit des Klimawandels (6) ist längst bewiesen und sollte in den Schulen stärker thematisiert werden. Damit Schüler*innen auch von Zuhause aus Initiative ergreifen können.  Außerdem sollte das Ziel dieser Fächer sein den Schüler*innen zu helfen. Sie zu lehren den richtigen Umgang mit Medien zu verstehen und den Konsum nicht verschlimmern. Ein ausgewogenes Mittelmaß sollte in den Schulen herrschen, welches den sozialen Umgang nicht vernachlässigt.  Das kritische hinterfragen und bewerten von Information im Internet würde erlernt werden, was immer einhergehen sollte mit der Nutzung vom Internet. Das beste Beispiel dafür, dass unser Schulsystem veraltet ist, ist der Fernunterricht in der Pandemie gewesen. Nicht nur Schüler*innen waren überfordert, auch Lehrer*innen haben es nicht auf die Reihe bekommen, vernünftigen Unterricht zu geben. Darüber hinaus sollten wir gut auf die Zukunft vorbereitet werden. Was gehört zur Zukunft? Arbeiten und beim Arbeiten wird der kompetente Umgang mit Medien vorausgesetzt (7,8).  

Zusammenfassend überwiegen die Argumente für „Zukunftsfächer“. Die Schule sollte ihre zentrale Aufgabe, die Schüler*innen auf die Zukunft vorbereiten, nicht aus den Augen verlieren. Die Zeit schreitet voran und das Schulsystem sollte es ihr gleichtun.

https://www.kapiert.de/blog/die-schule-der-zukunft-moeglichkeiten-und-umsetzung-moderner-schulmodelle/ (1) https://de.wikipedia.org/wiki/Digitalpakt (2) https://www.pz-news.de/wirtschaft_artikel,-Ueber-acht-Stunden-am-Tag-surfen-Jugendliche-durchs-Internet-ueber-fuenf-Stunden-davon-am-Handy-_arid,1346713.html (3)https://www.kapiert.de/blog/suchtgefahr-neue-medien/ (4) https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digitalisierung.html (5) https://www.bmu.de/faq/warum-ist-klimaschutz-wichtig  (6) https://www.gfdb.de/warum-ist-medienkompetenz-so-wichtig (7)https://verbaende.com/nachrichten_fuer_verbaende/2011/die_unterschtzte_kompetenz_umgang_mit_medien_im_beruf.php (8)