Aufklärung: Fake-news !

Februar 4, 2020 2 Von MaikJason

Wir beziehen uns in unserem Beitrag auf das Buch von Johanna Haberer bezüglich des Themas „Fake-news“.

Was sind Fakenews ? Und warum sind sie so gefährlich?


Mit diesen Fragen hat sich unsere Gruppe eingehend beschäftigt.Der Begriff „Fake-news“ bedeutet wörtlich übersetzt „gefälschte/falsche Nachrichten“ und es gibt auch verschiedene Arten von Fake-news.Es gibt Arten von Fake-news, die Schaden anrichten sollen, wohingegen es auch Arten gibt die zur Unterhaltung dienen, Beispielsweise wie Satiere und Parodien.Fake-news, die gezielt Einzelnden und/oder Gruppen Schaden zufügen sollen beinhalten oftmals betrügerrische Inhalte, mit vorgetäuschten Quellenangaben und/oder erfundenen Inhalten. Ebenso gibt es Bezüglich der „schädlichen Fake-news“ die Variante der Nutzung von Bildern und/oder Aussagen, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden, falsche Verknüpfungen haben oder überarbeitet/gefälscht wurden.


Warum breiten sich Fake-news so schnell aus ?

Da wir mittlerweile in einer top vernetzten, Medien dominierten Welt Leben, in der sich Nachrichten in Sekundenschnelle verbreiten, ist es auch für Fake-news einfach sich wie ein Virus rassant auszubreiten. Viele Social Media Plattformen achten nicht auf den Wahrheitsgehalt ihrer Nachrichten, da es keinerlei Regulierung im Sinne der Mediengesetze bezüglich der Social Media Plattformen gibt. Auch das Argument der „Meinungsfreiheit“ dient Social Media Plattformen als Ausrede. Trotz der Gesetzesänderrung gegen das verbreitten von Hass, hat sich an diesem Zustand leider nur wenig geändert.Die Regelungen von Inhalten varriiert von Plattform zu Plattform und ist für den/die User/in nicht ersichtlich.


Warum sind Fake-news problematisch?

Ein großes Problem an Fake-news ist das rasante Entstehen von „Meinungsblasen“, was bedeutet, dass der/die User/In personifizierte Nachrichten/Informationen vorgesetzt bekommt, die seine/ihre Meinung verstärken sollen. Da die meisten User/inen sich dieser Tatsache nicht bewusst sind, besteht die Gefahr, dass sie sich nur eine einseitige Meinung bilden können,wen sie sich nicht effiktiv weiter informieren. Die Nachrichten, die über Social Media Plattformen verbreitet werden sind meistens sehr oberflächlich, da heutzutage Nachrichten wie am Fliesband produziert und losgeschickt werden ohne, dass man tiefer darüber nachdenken muss, tendieren auch die User/inen dazu nur oberflächlich über die News nachzudenken.Dieses verlockend einfacherscheinende Prinzip bietet sich für Fake-news besonders gut  an, sich noch schneller verbreiten zu können.


Ist ein Gleichgewicht möglich?

Ein funktionierendes Gleichgewicht beginnt bei uns selbst, denn wir selbst müssen daran arbeiten nicht sofort jeden Post auf den großen Social Media Plattformen glauben zu schenken und sich selbst und auch die Narichten/Informationen kritisch zu hinterfragen.


Was können wir tun ?

In diesem Abschnitt stellen wir unsere eigenen Meinungen/Ideen zur Vermeidung/Eingrenzung von Fake-news da. Hierzu hat jedes Mitglied unserer Gruppe eine Kernaussage verfasst.


Luka: Ich würde auf eine authentische Quelle bezüglich der Herkunft von Nachrichten achten.


Szymon: Ich würde offensichtliche Fake-news melden und versuchen zu helfen die Verbreitung solcher Falschmeldungen einzudämmen.


Mika: Ich würde nicht nur oberflächlich die Nachrichten aufnehmen, sonder um eine Meinungsblase zu vermeiden, mich mit der dargebotenen Information kritisch auseinander setzen und mich weiter infomieren, auch mit Fakten der „gegnerischen“ Seite .


Maik: Ich würde durch Aufklärung versuchen das Bewusstsein in der Gesellschaft bezüglich Fake-news zu sensibilisieren.


Vielen Dank fürs Lesen !

Literaturverzeichnis:
Haberer, Johanna. Fake‐News: ‚alternative Fakten‘ oder strategische Desinformation
Auszüge aus von den Seiten 77-91
Fake News – eine wissenschaftliche Erklärung von Johanna Haberer